81. At-Takwír

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

 

1. Wenn die Sonne verhüllt ist,

2. Und wenn die Sterne betrübt sind,

3. Und wenn die Berge fortgeblasen werden,

4. Und wenn die hochschwangeren Kamelstuten verlassen werden,

5. Und wenn wildes Getier versammelt wird,

6. Und wenn die Meere (ineinander) hinfliessen,

7. Und wenn die Menschen einander nahe gebracht werden.

8. Und wenn nach dem lebendig begrabenen Mädchen gefragt wird:

9. «Für welches Verbrechen ward es getötet?»

10. Und wenn Schriften weithin verbreitet werden,

11. Und wenn der Himmel aufgedeckt wird,

12. Und wenn das Feuer angefacht wird,

13. Und wenn der Garten nahe gebracht wird,

14. Dann wird jede Seele wissen, was sie gebracht.

15. Nein! Ich rufe die Planeten zu Zeugen - die rückläufigen,

16. Die voraneilenden und die sich verbergenden -,

17. Und die Nacht, wenn sie vergeht,

18. Und die Morgenröte, wenn sie zu atmen beginnt,

19. Daß dies in Wahrheit das (offenbarte) Wort eines edlen Gesandten ist,

20. Eines Mächtigen - eingesetzt bei dem Herrn des Thrones -,

21. Dem man dort gehorcht, Vertrauenswürdigen.

22. Und euer Gefährte ist nicht toll.

23. Denn er sah ihn (Gabriel) fürwahr am hellen Horizont.

24. Und er ist nicht geizig in Sachen des Verborgenen.

25. Noch ist dies das Wort Satans, des Verstossenen.

26. Wohin also wollt ihr gehen?

27. Dies ist ja nur eine Ermahnung für alle Welten,

28. Für die unter euch, die recht wandeln wollen,

29. Dieweil ihr nicht anders wollt, als wie Allah will, der Herr der Welten.